Historie im Detail

1868 heiratete der Bierbrauer Karl Zorn, Sohn des gleichnamigen Gründers des Palmbräus, Eppingen, eine Tochter der bekannten Käfertaler Familie Sponagel und erwarb im gleichen Jahr das Anwesen Mannheimer Straße 42. Hier errichtete er eine Gaststätte, heute das griechische Restaurant „Hermes Grill“, sowie die Brauerei Zorn Käfertal, von der noch große Eiskeller unterhalb der Backstube erhalten sind.

Nach dem frühen Tod des erst 38jährigen Zorns 1882, führte ein Bierbrauer namens Schneider, der die Witwe geheiratet hatte, das gerade erst begonnene Werk fort. Durch die zweite Heirat der Mutter und einen für sie ungünstigen Erbvertrag wurden die Söhne Karl Zorns, Karl, Georg und Jakob nahezu um ihr ganzes Vermögen gebracht.
Erst 1904 gelang es dem Jüngsten von ihnen, Jakob Peter Zorn, das väterliche Erbe wieder zu erwerben. Er errichtete neben der Gaststätte eine Mälzerei, in der ab 1917 Trockengemüse für die Fronttruppen hergestellt wurde, bis 1918 ein Großbrand die Anlage zerstörte. Danach betrieb Jakob Peter Zorn nur noch die Gaststätte, der 1920 eine doppelte Kegelbahn angegliedert wurde, die auch noch bis im Jahr 1997 betrieben wurde.
1926 gründete Jakob Peter Zorn für seinen ältesten Sohn Adolf, der in der führenden Konditorei Cafesö in Heidelberg das Konditorenhandwerk erlernt hatte, ein Konditorei-Café, das wenig später durch eine Bäckerei erweitert wurde.

Im Jahr 1933 verstarb Jakob Peter Zorn.

Die Back- und Konditoreibetriebe Zorn florierten in den folgenden Jahren, bis Adolf Zorn zum Militär eingezogen und der Betrieb geschlossen werden musste.

Nachdem Adolf Zorn nach Gefangenschaft wieder zu Hause war und die durch Bombenangriffe stark beschädigten Betriebseinrichtungen wieder hergestellt waren, wurde sie im Mai 1947 erneut eröffnet. 1954 konnten Adolf Zorn und seine Frau Greta den ersten Filialbetrieb in Mannheim-Waldhof eröffnen.

Adolf Zorn spezialisierte sich in den folgenden Jahren noch zusätzlich auf Schokoladen-Figuren, die im Umkreis von 100 km an Bäcker-Kollegen vertrieben wurden. Als Schokoladen-Manufaktur ZORN war Zorn damals in der Region und der Pfalz bekannt.

Ihre vier Kinder, Rudolf, Christa, Margarete und Reinhard, traten alle ins elterliche Geschäft ein. Der älteste Sohn, Rudolf, wurde 1961 nach der Bäcker- und Konditorenmeisterprüfung als Teilhaber in die Firma aufgenommen. Reinhard Zorn, gelernter Koch und leidenschaftlicher Konditor, legte im Jahr 1966 die Konditorenmeisterprüfung mit Bravur ab.

1967 übergab Adolf Zorn den beiden Söhnen Rudolf und Reinhard das Unternehmen, das von hier an als Gebrüder Zorn OHG firmierte. In der Folge wurden alte Gebäude abgerissen und ein ganz neuer Produktionsbetrieb errichtet.

In den nächsten Jahren eröffneten die beiden Brüder Zorn weitere Filialen auf der Vogelstang, im Rhein-Neckar-Zentrum und in Mannheim-Herzogenried. Unterstützt durch die beiden Ehefrauen Emy Zorn und Annerose Zorn konnten die Brüder ZORN erfolgreich wachsen.

Bis 1976, als man das 50jährige Jubiläum feierte, war der Betrieb zu einem Unternehmen mittlerer Größe mit 56 Mitarbeitern herangewachsen.
Die Firma entwickelte sich kontinuierlich weiter und konnte sich unter der Leitung von Rudolf und Reinhard Zorn einen hervorragenden Ruf auch weit über die Mannheimer Stadtgrenzen hinaus erwerben. Rudolf Zorn kümmerte sich um die Mitarbeiter, Firmenkunden und die Öffentlichkeitsarbeit. Reinhard Zorn und seinen Frau Annerose kümmerten sich erfolgreich um das Tagesgeschäft in der Backstube, in den Cafés und den Konditorei-Fachgeschäften. Highlights der Gebrüder Zorn OHG waren die alljährliche Präsentation des Konditoren-Handwerks auf dem Mannheimer Maimarkt und überregionale Auftritte im Fernsehen (ZDF-Fernsehgarten, RNF und RTL-aktuell).

Rudolf Zorn war nicht nur erfolgreicher Unternehmer, sondern auch seiner Zeit Landesinnungsmeister der Konditoren für Baden-Württemberg, Aufsichtsrat der BÄKO Mannheim und Prüfer bei Meisterprüfungen in den Fachschulen in Mannheim und Heidelberg.

Im Jahre 2002 starb Rudolf Zorn und Reinhard Zorn übernahm die Firmenanteile seines Bruders. Seit 2002 war Reinhard Zorn der alleinige Inhaber der Gebr. Zorn OHG. Danach folgte eine Umfirmierung zur GmbH. Danach die Umfirmierung in eine GmbH & Co KG im Januar 2004.

Die Kinder von Reinhard und seiner Frau Annerose Zorn, Stephanie (geb. 1974) und Christian (geb. 1977) sind schon mit jungen Jahren in die Fußstapfen der Eltern getreten.

Der Sohn von Reinhard und Annerose Zorn, Christian Zorn (geb. 1977), erlernte 1995-1997 das Bäckerhandwerk im Café Frisch in Heidelberg. Mit einem Gesellenbrief von 1,4 erwarb sich auch Christian Zorn das Stipendium zur Begabten-Förderung. Im Sommer 2001 legte Christian die Meisterprüfung im Bäcker-Handwerk ab. Gleich im Herbst danach absolvierte er direkt die Prüfung zum Betriebswirt (HWK). Im Anschluss daran und nach diversen Einblicken bei ähnlich-strukturierten mittelständigen Bäckereien arbeitete Christian als Bäckermeister & Produktionsleiter bis seine Entscheidung fiel, das elterliche Unternehmen übernehmen zu wollen.

Seit 2005 ist Christian Zorn Geschäftsführer der ZORN GmbH & Co KG, der Vater Reinhard Zorn hat die Aufgaben der Geschäftsleitung an den Sohn Christian Zorn komplett abgegeben.
Am 11. August 2007 heiratete Christian Zorn die Bäckermeisterin, Konditorin und Betriebswirtin (HWK) Katrin Wambsganß. 2009 kam der erste Sohn, Bernhard Zorn zur Welt, 2011 kam der jüngste Zorn, Wolgang Zorn zur Welt. Die Jungs bereiten dann, wenn sie das Backstubenteam oder die Geschäfte besuchen dem Team eine große Freude.

Im heutigen Alltag kümmert sich Christian Zorn mit seiner Frau Katrin Zorn um die gesamte Geschäftsleitung der Bäckerei.

Reinhard und Annerose sind heute noch wie vor ein paar Jahren auch gern gefragte Berater der jungen Generation und helfen noch, wo sie können. Die Erfahrungen der Senioren aus den letzten 50 Jahren sind bei der Vielfältigkeit der Arbeiten nicht zu unterschätzen.

Gassenhauer-1000g-ZORN-meinGeschmack.de-Bäckerei-Konditorei
000401_EN
dsc_4068
Gassenhauer-1000g-ZORN-meinGeschmack.de-Bäckerei-Konditorei
dsc_2713
dsc_0209
brot_40x50
dsc_0055
p1010869
dsc_1096
dsc_2694
Facebook_Torte_ZORN-mein-Geschmack.de Bäckerei Konditorei